14.03.2020

In Schnee und Eis trotzen diese beiden Graugänse den winterlichen Bedingungen im Hochmoor.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

08.03.2020

Ein besonderes Farbenspiel zeigt sich an der vereisten Oberfläche des Hochmoores. Blau- und Brauntöne in bizarren Schlieren wechseln sich ab und der Wind formt kleine Inseln aus Schnee und Eis.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

06.03.2020

Wie Skulpturen aus Schnee und Eis ragen die im Sommer grün leuchtenden Grasbüschel zur kalten Jahreszeit aus der Eisfläche des Hochmoores hervor und verleihen der Landschaft einen unverwechselbare Charakter. Wenn dazu der eisige Wind über die Hochfläche fegt, fühlt man sich inmitten einer anderen Welt.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

01.03.2020

Die Natur bringt oft einzigartige Formen und Farben hervor. Wenn Frost und heftiger Sturm im Hochmoor aufeinander treffen, fühlt man sich inmitten einer anderen Welt.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

29.02.2020

Mit Windstärke 9 fegt der Sturm über das eisige Moor, der Wintereinbruch der vergangenen Tage hat die Landschaft in außergewöhnliche Formen und Farben getaucht. 

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

22.02.2020

Eisige Kälte liegt über der nächtlichen Winterlandschaft. Das diffuse Licht des Mondes erzeugt einzigartige Licht- und Schattenspiele auf der Schneedecke.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

18.01.2020

Der Winter gehört genau wie der Herbst zu meinen bevorzugten Jahreszeiten in der Landschaftsfotografie. Beide bieten unverwechselbares Licht und besondere Farben und in ihrer Kombination entsteht oft eine einzigartige Atmosphäre. Besonders im Hochgebirge, wenn die untergehende Sonne hinter den Gipfeln verschwindet und die Temperatur am Talboden über Schnee und Eis binnen kürzester Zeit rapide fällt, so wie hier auf -15° C.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

24.12.2019

Mit dieser Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL wünsche ich allen Besuchern meiner Website ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Ich freue mich immer wieder sehr über die Anerkennung und das Feedback, das mich hier und in den sozialen Netzwerken erreicht - herzlichen Dank dafür! Im kommenden Jahr warten wieder einige Fotoprojekte, denen ich mit Spannung entgegensehe.

29.03.2019

Wenn Nebel und Frost aufeinander treffen, verwandelt Raureif die Natur in ein filigranes Kunstwerk. So kommen Formen und Strukturen zu Tage, die dem Auge des Betrachters sonst verborgen bleiben. Mit den ersten Sonnenstrahlen vergehen die feinen Kunstwerke oft binnen Sekunden.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

02.03.2019

Ein klarer, eisiger Winterabend. Mit der untergehenden Sonne fallen die Temperaturen deutlich spürbar im Minutentakt. Zweistellige Minusgrade lassen das Eis in kaltem Türkis erscheinen. Das Licht der untergehenden Sonne sorgt für einen warmen Gegenpol, kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass bereits bereits in wenigen Momenten mit dem Einzug der blauen Stunde die eisige Nacht hereinbricht.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

22.02.2019

Schnee sorgt stets für besondere Akzente, betont Konturen und hebt Formen hervor. Mit Fortschreiten des Winters entstehen immer wieder neue Strukturen, verstärkt durch das Licht der tief stehenden Sonne.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

18.02.2019

Nach Aufgang der Sonne steigt am frühen Vormittag dichter Nebel aus den Seitentälern auf und verändert das Erscheinungsbild der winterlichen Berglandschaft im Minutentakt. Manche Szenerien bleiben nur für wenige Sekunden; schlussendlich wird die Geduld mit einem besonderen Motiv belohnt.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

16.02.2019

Lang anhaltender Dauerfrost mit zweistelligen Minusgraden hat diesen Wasserfall zum Erstarren gebracht. Am frühen Morgen sogt Nebel in Verbindung mit den eisigen Temperaturen für Raureif und verleiht der Szenerie eine besondere Atmosphäre.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

25.01.2019

Mit dem Untergang der Sonne legt sich eine eisige Kälte über das Hochmoor. Kalte Farben des Winters kontrastieren zum warmen Farbenspiel der untergehenden Sonne.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

11.01.2019

Sonnenuntergänge im Winter sorgen immer wieder für besondere Lichtsituationen. Zweistellige Minustemperaturen lassen selbst das eiskalte Wasser an der Oberfläche verdunsten. Der feine Dunst reflektiert das Licht der Wintersonne und sorgt für einen warmen Gegenpol zur eisigen Grundatmosphäre. 

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

Please reload

© MICHAEL J. KOCHNISS