17.04.2020

Viel Geduld gehört zu den Grundvoraussetzungen in der Naturfotografie, das gilt in ganz besonderem Maße für die Tierfotografie. In diesem Fall war allerdings das schnelle Glück auf meiner Seite, denn eigentlich galt meine fotografische Zielrichtung an diesem Tag eher der Landschaftsfotografie. Dass mir das wenig scheue Rotkehlchen dann doch die Zeit gab, von der Landschafts- auf die Wildlife-Kamera zu wechseln, war ein Angebot, das ich dankend annahm.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

14.03.2020

In Schnee und Eis trotzen diese beiden Graugänse den winterlichen Bedingungen im Hochmoor.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

13.01.2020

Ein entscheidender Faktor in der Wildlife-Fotografie heißt Geduld. Nicht jeder Versuch führt zum Erfolg, und so vergehen oft viele Anläufe, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Um so größer ist dann jedoch die Freude über eine gelungene Aufnahme, die möglicherweise sogar einen Moment der Interaktion zwischen Motiv und Fotograf festhält, so wie dieser nur kurze Blickkontakt.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

05.10.2019

Die Brunft der Rothirsche in der Eifel gehört für mich zu den Highlights eines jeden Jahres und das nicht nur aus der Sicht des Naturfotografen. Bei diesem Ereignis dabei zu sein, ist ein außergewöhnliches Erlebnis.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

12.07.2019

Nur kurz war der Blickkontakt und somit auch die Gelegenheit, den Auslöser zu drücken, binnen weniger Sekunden vorüber.

So hat sich die Geduld wieder einmal ausgezahlt, und eine gewisse Portion Glück gehört ebenfalls dazu.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

18.06.2019

... blieb mir, diesen Eichelhäher in einer seiner natürlichen Umgebung zu fotografieren. Nach wenigen Sekunden verschwand er so schnell, wie er aufgetaucht war. 

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

15.03.2019

... erscheint für einen kurzen Augenblick dieser prächtige Rothirsch und hält für einen kleinen Moment inne. Der perfekte Moment für den Naturfotografen. Wieder einmal hat sich das geduldige Warten gelohnt.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

01.02.2019

... entsteht ein außergewöhnliches Motiv, als dieser Rothirsch zwischen den Bäumen innehält. Die Bäume verleihen dem Motiv eine besondere Kulisse. Bereits wenige Sekunden später ist die Szene wieder vorüber.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

03.01.2019

Der besondere Lichteinfall der tief stehenden Sonne sorgt für starke Kontraste und reduziert die Darstellung des Motivs auf dessen Silhouette, lässt die Bäume kulissenartig erscheinen und verleiht der Aufnahme dadurch Tiefe.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

29.09.2018

Weitere Murmeltier-Impressionen aus der Galerie TIERWELT

20.09.2018

Die Sandbänke am Hohen Riff vor der Insel Borkum sind Heimat der größten freilebenden Raubsäugetiere in Deutschland. Etwa 1.200 Seehunde haben hier im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer - zugleich UNESCO Weltnaturerbe - ihren Lebensraum. 

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

08.09.2018

Lange und wiederholt war ich den Murmeltieren auf den Fersen. Als es dann endlich soweit war, ließ mir dieses Exemplar sogar genug Zeit zum Fotografieren und präsentierte sich in verschiedenen Posen.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

30.08.2018

... und Ausdauer sind die vermutlich wichtigsten Eigenschaften, die der Naturfotograf mitbringen - oder auch erlernen - muss. In der Landschaftsfotografie ist es beispielsweise das Warten auf eine besondere Lichtsituation. In besonderem Maße wird man jedoch in der Tierfotografie ein ums andere Mal auf eine harte Probe gestellt, kehrt nach Stunden des Wartens unverrichteter Dinge oder mit wenig brauchbaren Ergebnissen zurück.

Im Falle der Murmeltiere waren es mehrere Versuche, verteilt über einen Zeitraum von etwa zwei Jahren, in denen die Fotoausrüstung in mehrstündigen, bisweilen tagesfüllenden Fußmärschen ins Hochgebirge gebracht werden wollte, um die erwünschten Erfolge zu erzielen; vorausgehende Recherche hinsichtlich Verhaltensweisen, Witterungsbedingungen etc. inbegriffen. Schlussendlich belohnt die Freude über die Bildergebnisse die vorangegangenen Mühen.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

21.08.2018

Nur für wenige Augenblicke verlässt dieses Murmeltier seinen Bau und kommt aus einer Felsspalte hervor. Zeit genug, um es aus sicherer Entfernung auf den Sensor zu bannen. Der Felsen bietet einen passenden Hintergrund.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

13.04.2018

Begegnung in der Tierwelt. Als unwillkommener Gast erscheint dieser Uhu den Rabenkrähen, lässt sich jedoch kaum von den Scheinangriffen der deutlich kleineren Vögel beeindrucken. 

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

Please reload

© MICHAEL J. KOCHNISS