... lautet die lateinische Bezeichnung für den Uhu, die größte Eulenart der Erde. Greif- und besonders Eulenvögel üben seit jeher eine besondere Faszination auf mich aus. Dem nachtaktiven Jäger bei Tag zu begegnen, zudem mit einem solch freien Blick, gehört zu den einzigartigen Momenten. Der Blickkontakt durch das Teleobjektiv sorgt für Gänsehaut.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT


© Michael J. Kochniss

Soeben zum Vogel des Jahres 2021 gewählt: Das Rotkehlchen. Wegen seiner geringen Fluchtdistanz wird es oft als sehr zutraulich empfunden und ist nicht zuletzt auch für Naturfotografen immer wieder ein dankbares Motiv. Besonders, wenn es sich im feinen Licht präsentiert, wie bei dieser Aufnahme aus der Galerie TIERWELT


© Michael J. Kochniss

Am Ende des Winters ziehen sich Schnee und Eis allmählich in die Hochlagen zurück. Die Kraft der Sonne nimmt zu und lässt das Eis auf den Seen zusehends dünner werden. Davon unbeeindruckt zeigen sich die mächtigen Gipfel der Dreitausender, deren Winterkleid sich im Licht der Abendsonne noch einmal prachtvoll präsentiert.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN


© Michael J. Kochniss