Noch am frühen Morgen lag dichter Nebel über der Landschaft, die eisigen Gipfel verhüllt von tiefen Wolken. Als die Sonne die Nebeldecke durchbricht, entsteht ein mystisches Spiel aus Licht und Schatten und verleiht der Szenerie einen besonderen Zauber.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN



Die Jagdtechnik des Eisvogels zu beobachten, ist ein beeindruckendes Erlebnis. Im Sturzflug taucht er bis zu 60 cm tief ins Wasser ein. Hat er die Beute erlangt, fliegt er zurück zu dem Ast, von dem aus er sie anvisiert hat. Dort schlägt er die Beute auf den Ast, bis sie tot oder betäubt ist, und schluckt sie mit dem Kopf voran.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT



Für mich gehört er zweifellos zu den schönsten heimischen Vogelarten. Den Eisvogel, im englischen Sprachraum Kingfisher genannt, vor die Kamera zu bekommen, gehört zu den seltenen Erlebnissen.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT



© MICHAEL J. KOCHNISS