29.03.2020

Eine feine Nebelstimmung liegt an diesem Wintermorgen über dem Hochmoor. Die aufgehende Sonne erfüllt die Landschaft mit ihrem warmen Licht, Windstille bietet ideale Bedingungen für eine Langzeitbelichtung. So lassen sich die feinen Spiegelungen besonders gut in Szene setzen.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

28.03.2020

Wenn sich der junge Frühling noch schwer tut und der Winter sich immer wieder aufbäumt, liegt am frühen Morgen oft eine besondere Atmosphäre über der Landschaft. 

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

21.03.2020

Ein Gewitter im Hochgebirge ist oft ein Naturschauspiel der besonderen Art. Wenn sich die Wolken zuerst hoch auftürmen und dann abregnen, entstehen - besonders zur Zeit der Dämmerung - einzigartige Lichtsituationen.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

15.03.2020

Eine besondere Atmosphäre liegt an diesem Morgen im späten Winter über dem See. Nach einer kalten Nacht ist der Frühling mit der aufgehenden Sonne bereits zu spüren. Dieser Übergang zwischen den Jahreszeiten sorgt häufig für feine Lichtstimmungen, der aufsteigende Dunst betont die Konturen der Landschaft.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

14.03.2020

In Schnee und Eis trotzen diese beiden Graugänse den winterlichen Bedingungen im Hochmoor.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

08.03.2020

Ein besonderes Farbenspiel zeigt sich an der vereisten Oberfläche des Hochmoores. Blau- und Brauntöne in bizarren Schlieren wechseln sich ab und der Wind formt kleine Inseln aus Schnee und Eis.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

06.03.2020

Wie Skulpturen aus Schnee und Eis ragen die im Sommer grün leuchtenden Grasbüschel zur kalten Jahreszeit aus der Eisfläche des Hochmoores hervor und verleihen der Landschaft einen unverwechselbare Charakter. Wenn dazu der eisige Wind über die Hochfläche fegt, fühlt man sich inmitten einer anderen Welt.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

01.03.2020

Die Natur bringt oft einzigartige Formen und Farben hervor. Wenn Frost und heftiger Sturm im Hochmoor aufeinander treffen, fühlt man sich inmitten einer anderen Welt.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

29.02.2020

Mit Windstärke 9 fegt der Sturm über das eisige Moor, der Wintereinbruch der vergangenen Tage hat die Landschaft in außergewöhnliche Formen und Farben getaucht. 

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

22.02.2020

Eisige Kälte liegt über der nächtlichen Winterlandschaft. Das diffuse Licht des Mondes erzeugt einzigartige Licht- und Schattenspiele auf der Schneedecke.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

16.02.2020

... verabschiedet sich die Sonne mit einem grandiosen Farbenspiel. Ein sehr kurzes Spektakel, denn nur wenige Augenblicke später verschwindet sie hinter dem Hochgebirgskamm und die blaue Stunde hält Einzug.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

14.02.2020

Im blassen Abendlicht der blauen Stunde entfalten die von Schnee und Eis bedeckten Gipfel einen besonderen Zauber. Mit dem Untergang der Sonne legt sich eine eisige Atmosphäre über die Landschaft, in welcher die Texturen der Berglandschaft auf feine und zugleich imposante Weise zur Geltung kommen.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

09.02.2020

Ein winterlicher Sonnenaufgang im Hochmoor gehört schon zu den besonderen Ereignissen. Im Übergang der blauen Stunde zum Sonnenaufgang entsteht ein besonderes Farbenspiel und taucht die gesamte Moorlandschaft in eine einzigartige Atmosphäre.

Aufnahme aus der Galerie LAND DER HÜGEL

08.02.2020

In der Tierfotografie vergehen oft viele Stunden, bis ein vorzeigbares Motiv entsteht. Das gilt besonders für die Ansitzfotografie, bei der man sich für einen festen Standpunkt entscheidet, um dann geduldig auf die richtige Situation zu warten. Recherchen über Verhaltensweisen und auch Verbreitung gehören im Vorfeld ebenso dazu.

Gerade diese Mischung macht den besonderen Reiz der Tierfotografie aus.

Aufnahme aus der Galerie TIERWELT

01.02.2020

In einem einzigartigen Licht erscheint an diesem späten Winterabend der vielleicht berühmteste Kirchturm der Alpen. Klare, kalte Luft und Windstille sorgen für eine glatte Wasseroberfläche, aus der wie ein Mahnmal der Turm der ehemaligen Pfarrkirche St. Katharina in den Vinschgauer Nachthimmel ragt.

Aufnahme aus der Galerie BERGWELTEN

Please reload

© MICHAEL J. KOCHNISS